Wiedereröffnung ab 7.4.2021 !

Liebe Besucher,

ab dem 7. April haben wir endlich wieder geöffnet.
Allerdings ist der Besuch an einige Regeln gebunden.
Was benötigen Sie für einen Zoobesuch?

Online- Reservierung/ Kontaktverfolgung

Bitte buchen Sie Ihren Termin über unsere Online-Reservierung
Diese bitte ausdrucken und an der Kasse abgegeben, sie dient gleichzeitig der vorgeschriebenen Kontaktnachverfolgung .
Falls Sie nicht nicht Möglichkeit haben, die Reservierung auszudrucken, zeigen Sie die Buchung bitte digital an der Kasse vor.
In diesem Fall müssen Sie ein Formular zur Kontaktnachverfolgung vor Ort ausfüllen.

Nachweis (vorzeigen ) eines tagesaktuellen negativen Corona-Testergebnisses ( ab 7 Jahre)

Wie kann der Test nachgewiesen werden?

A) Bei der Durchführung eines Schnelltests in einem Testzentrum
erhalten Sie eine Bescheinigung.

B) Sie können zu Hause oder über Ihren Arbeitgeber einen Selbsttest durchführen.
Das negative Testergebnis weisen Sie bitte mit einer schriftlichen
Selbstauskunft entsprechend der Vorgaben des Freistaates Sachsen nach.
Die Bescheinigung können Sie auf der Internetseite des Freistaates Sachsen
unter folgendem Link herunterladen:
https://www.coronavirus.sachsen.de/download/SMS-Bescheinigung-Vorliegen-eines-positiven-oder-negativen-Antigen-Selbsttests.pdf

AHA Regeln

Im Kassenbereich und im Krabbelzoo ( Warmhaus) ist das Tragen einer Mund/Nasenbedeckung Pflicht.
Halten Sie sich bitte an die gültigen Coronaregeln und achten Sie besonders auf Abstand.

Bei Verfügbarkeit ist vor dem Besuch eine Reservierung direkt an der Kasse möglich.

Tiergarten Aue – „Zoo der Minis“: Tierische Zwerge ganz groß

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Zoo der Minis Aue
Willkommen in einer Welt mit mehr als 7 Zwergen.

Am Stadtrand von Aue, direkt an der historischen Silberstraße gelegen, kann man in einer kleinen grünen Oase vom Alltagsstress entspannen. Naturnah angelegte Gehege, mit liebevollen Details gestaltete Anlagen, gepflegte Tiere und ein weltweit einmaliges Konzept, vermitteln schnell das Anliegen des Zoos – Mensch und Tier sollen sich wohl fühlen. In einer Zeit der Superlative, nichts kann groß genug, schnell genug und spektakulär genug sein, zeigt der Zoo der Minis eine ganz andere Welt.

Während jeder von der Größe eines Wals fasziniert ist, oder ehrfürchtig vor einer Giraffe steht, hat kaum jemand schon einmal Pferde gesehen, die nur 70 cm groß sind, oder Affen, die kleiner sind als ein Hamster. So ist es kein Zufall, dass in der Liste der gehaltenen Zootiere das Wort „Zwerg“ ausgesprochen häufig vorkommt. Zwergseidenäffchen, Zwergmungo, Zwergmuntjak, Zwergotter, Zwergara, Zwergginsterkatze sind nur ein paar Vertreter.

Mehr als 400 tierische Minis, darunter alle weltweit kleinsten Haustierrassen und viele sehr seltene Miniformen aus der Wildnis machen den Besuch im zoo der minis Aue zu einem ganz besonderem Erlebnis. Und damit sich auch die menschlichen Zwerge wohl fühlen, gibt es einen Spielplatz, Streichelgehege und die Möglichkeit nach Voranmeldung den Kindergeburtstag  im Zoo zu feiern.

Der weit über die Region hinaus bekannte und beliebte Zoo  ist stolz auf seine vielen prominenten Tierpaten, wie z.Bsp. Günther Jauch, Inka Bause , Jens Weißflog, Dieter“ Maschine“ Birr, Uwe Steimle u.v.a.

Erzgebirgisch Beispiel

Erzgebirgisch Beispiel

Seit August 2020 ist der Zoo der Minis Aue der erste Zoo der seine Tiere auf der Gehegebeschilderung nicht nur auf hochdeutsch, sondern in kleinen Geschichten in Dialekt, hier natürlich Erzgebirgisch vorstellt.

Somit führt er jetzt den Namenszusatz #ERZZOO.

HINWEIS!
Hunde dürfen, an der Leine geführt, mit in den Zoo der Minis.

aue-bad schlema HÖRT!
Podcast 21.5.2020

Im Zoo der Minis belauscht

Eine tierische und musikalische Reise durch sechs Jahrzehnte

Herrliche Ideen, ein super Konzept – doch dann kam Corona. Das geplante Tierparkfest im Zoo der Minis in Aue muss leider ausfallen. Dabei feiert die Einrichtung in diesem Jahr ihr 60-Jähriges Bestehen. Während eines akustischen Bummels durch den Tiergarten lernen Sie eine zickige Katze, einen entführten Ara, bezaubernde Schäfchen und einen singenden Tierpfleger kennen. Angelehnt an die einst sehr erfolgreiche Radiosendung „Im Tierpark belauscht“ geht Reporterin Katja Lippmann-Wagner in diesem Podcast mit Bärbel Schroller auf Entdeckungsreise.

ACHTUNG CORONA KRISE SPENDE
Die Corona Krise tifft Einrichtungen die auf Besucher angewiesen sind sehr sehr hart. Wir freuen uns über Ihre Spende und Unterstützung über Paypal.
Jeder Betrag hilft… Vielen Dank!

Alternativ über unser Vereinskonto:

Erzgebirgssparkasse
DE12 8705 4000 3601000597
Swift-BIC: WELADED1STB
Bitte Kennwort: Corona
angeben

… wie alles begann.